Lebens- und erwerbsweltbezogene Weiterbildung

 

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt für die Weiterbildung Mittel aus dem Europäischen Sozialfond im Bereich der lebens- und erwerbsweltorientierten Weiterbildung zur Verfügung. Gefördert werden zusätzliche Bildungsangebote, die die individuelle Beschäftigungsfähigkeit sowie die persönlichen und beruflichen Handlungskompetenzen verbessern. Die Teilnehmenden sollen befähigt werden, aktiv am wirtschaftlichen und sozialen Leben teilzuhaben.

 

Der Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V. ist eine von drei Projektagenturen, die für die Weiterbildungseinrichtungen die Interessensbekundungen bündelt und weiterleitet.

 

Die Zuständigkeit ist so aufgeteilt, dass die Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft den Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V. als Ansprechpartner haben, die konfessionellen Weiterbildungseinrichtungen die Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenen- und Familienbildung in NRW e.V. und alle anderen Einrichtungen die Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit und Leben DGB/VHS Nordrhein-Westfalen.

 

Fotos Bildungssituationen